St. Vinzenz-Klettham

Herzlich Willkommen

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Aktuelles

Interessiert an einer lebendigen Pfarrgemeinde ? Dann ist Mittun angesagt!

E-Mail Drucken PDF

50 Bild Endversion 1

   Liebe Besucher unserer Homepage,

   unsere Pfarrei ist seit 50 Jahren sehr von der aktiven Mitarbeit der Gemeindemitglieder gestaltet.
   Nur so lässt sich ein reges Pfarrleben und eine von der Gründungszeit geprägte Gemeindearbeit aufrechterhalten.
   Die Herausforderungen werden in den nächsten Jahren sicherlich nicht weniger werden. In Zeiten von immer größer
   werdenden Pfarrverbänden und immer weniger Seelsorgern wird sich in einer Pfarrei immer mehr zeigen, wie viel
   jedes einzelne Mitglied bereit ist mitzuarbeiten.

Dafür gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten: Von der punktuellen Mitarbeit bei einzelnen Aktionen bis hin zur Übernahme
von Verantwortung innerhalb einer der vielen Gruppierungen.

Auch die Mithilfe in den Gottesdiensten, ob als Kommunionhelfer oder Lektor wäre möglich. Selbst die Arbeit als Wortgottesdienstleiter
könnte eine Option sein, weil absehbar ist, dass diese Gottesdienstform in den nächsten Jahren auch bei uns öfters zum Einsatz kommen wird.

Kurzum: es gibt für Jede und Jeden Möglichkeiten, unser Pfarrleben durch aktive Mitarbeit zu bereichern und mitzugestalten.
Das wirkt sich nicht nur für die Pfarrei positiv aus. Auch für die Beteiligten ist das Mittun und dieses Gefühl der Verwurzelung und des
Aufgehoben seins in einer Gemeinschaft im christlichen Miteinander eine Bereicherung.

Nicht umsonst gibt es bei uns Menschen, die dieser Pfarrei seit nunmehr 50 Jahren auch mit ihrem aktiven Dienst treu verbunden sind.

Wir freuen uns natürlich über jeden, der bereit ist, sich bei uns einzubringen, jeder nach seinen Fähigkeiten, getreu unserem Motte „Jeder ist willkommen“.

Deshalb finden sie untenstehend einen Zettel ( der übrigens auch in der Kirche aufliegt ) in dem sie zur Mitarbeit eingeladen werden.
Überlegen sie sich in Ruhe, wo sie ihren Beitrag leisten könnten. Je mehr diese Aufgaben auf viele Schultern verteilt sind, desto weniger besteht
die Gefahr einer Überlastung für den Einzelnen. Zur Orientierung können sie sich auch den neuen Flyer der Pfarrei ansehen, in dem sich die verschiedenen
Gruppierungen der Pfarrei vorstellen.

Wir würden uns über zahlreiche Rückmeldungen sehr freuen, denn eine Gemeinschaft lebt nicht nur vom mitlaufen,
sondern immer auch vom aktiven Mittun und Mitgestalten.

Vielen Dank, Ihr Hubert Daimer
(Vorsitzender Pfarrgemeinderat St. Vinzenz Klettham)

hier klicken zum Rückmeldebogen
__________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Aktuelles und Verschiedenes in der 39. Kalenderwoche 2017 in St. Vinzenz Klettham

E-Mail Drucken PDF

Liebe Gemeinde,

wie Sie vielleicht schon gehört haben, gebe ich den Pfarrverband Walpertskirchen zum 01.11.17 wieder ab, da das EOM beschlossen
hat, ihn mit einem neuen Pfarrer zu besetzen.

Der Grund für die Neubesetzung ist, dass unser Kaplan P. Altus Jebada zum 01.10. an anderer Stelle benötigt wird und ich allein nicht
beide Pfarrverbände führen kann, ohne dass es zu massiven Einschränkungen kommen müsste.

Frau Weichselbaumer wechselt zu Allerheiligen komplett in den Pfarrverband Walpertskirchen.

Diakon Pastötter wechselt zum 01.10. mit voller Dienstzeit zurück in den Pfarrverband Reichenkirchen.

Ich danke alle diesen Mitarbeitern herzlich für Ihr Engagement im letzten Jahr und wünsche Ihnen Gottes Segen!

Gleichzeitig begrüße ich Herrn Huber als Gemeindeassistent in unserer Stadtteilkirche.
Er wird sich voraussichtlich am 23./24.09. in den Gottesdiensten vorstellen.

Ihr

Dr. J. Vogler, Pfr.

______________________________________________________________________________________________________________

Abschied Frau Ariane Frimmberger

Die Straße sagt dem Reisenden nicht,
was ihn am Ende seines Weges
erwartet.
Von den Bantu

Liebe Leser,
nach gerade einmal zwei Jahren als Ihre Gemeindereferentin geht mein persönlicher Weg in eine andere Richtung, als ich
ursprünglich geplant hatte.
Wie Dr. Vogler im Begrüßungstext bereits erwähnte, möchte ich mehr Zeit für meine Kinder haben, die in den letzten Jahren oft
zurückstecken mussten. Doch darf man das in der heutigen Zeit so offen formulieren? Wird einem nicht immer gesagt, dass alles
möglich ist? Kind(er) und
Beruf, egal welcher?
Tatsache ist, es gibt nicht Wenige, welche denn Spagat zwischen Beruf und Familie mehr als gut meistern, Frauen wie
Männer, und ich habe große Hochachtung vor dieser Leistung. Allerdings ist nicht jeder Mensch gleich und für mich ist der Zeitpunkt
gekommen
den Fokus mehr auf meine Familie zu legen. Da ist meine Anstellung bei der Kirche natürlich von Vorteil, weil sie es mir
erlaubt für die nächsten 5 Jahre als reine Religionslehrkraft in Teilzeit zu arbeiten.
So darf ich ab September in der Grundschule Klettham und der Mittelschule Altenerding unterrichten, worauf ich mich schon sehr freue.
Ebenso freue ich mich, dass ich Sie kennenlernen durfte. Die Zusammenarbeit mit Ihnen und allen Ehrenamtlichen war mir eine große
Ehre und echte Freude. Für
die viele Hilfe und ihr Engagement ein herzliches Vergelt´s Gott.
Besonders danken möchte ich Dr. Vogler, der mich immer unterstützt und viel Verständnis für meine Situation aufgebracht hat.
Ein großer Dank an alle Hauptamtlichen für ihre Hilfe, ihren Rat und das wunderbare Miteinander. Ein solches Team ist richtig selten.
Ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben erholsame Ferien und das Gottes Wege auch Sie, immer wieder an neue Ziele
führen möge.

Ihre
Ariane Frimberger
_____________________________________________________________________________________________________________

Montag, 25. September: 19.00 Uhr Sozialkreis
_____________________________________________________________________________________________________________

Mittwoch, 27. September: 9.00 Uhr gemeinsames Frühstück der Frauengemeinschaft im Kleinen Saal.
_____________________________________________________________________________________________________________

Donnerstag, 28. September: 19.00 Uhr Pfarrgemeinderatssitzung im Jugendraum 3
_____________________________________________________________________________________________________________

Frau Leni Frodl lädt herzlich ein zur Ausstellung von Klosterarbeiten

am Samstag, den 30. September 2017 von 9.00 – 16.00 Uhr und

am Sonntag, den 01.10.Oktober 2017 von 10.00 – 16.00 Uhr

in den Jugendräumen des Pfarrzentrums.
______________________________________________________________________________________________________________

Erntedank – Sonntag, 1. Oktober 2017, bieten die Jugendlichen mit Unterstützung der Firmlinge nach dem Gottesdienst Minibrote
zum Kauf an. Der Erlös kommt den Projekten der Pfarrei in Südamerika zu Gute.

______________________________________________________________________________________________________________

Vorankündigung

Kinderkleidermarkt Herbst 2017 im Pfarrsaal St. Vinzenz Klettham, Vinzenzstr. 9, Samstag, 7. Oktober 2017, 14 - 17 Uhr

und  Sonntag, 8. Oktober 2017, 9 - 12 Uhr

Plakat mit näheren Infos hier!

Es werden noch Helfer gesucht! Bitte im Pfarrbüro melden!

_____________________________________________________________________________________________________________

Besondere Termine St. Vinzenz Klettham - April - Juli 2017

Eine Übersicht mit besonderen Terminen der Katholischen Stadtteilkirche Altenerding-Klettham erhalten Sie hier:
_____________________________________________________________________________________________________________